Vampir-Suppe

Rot wie das Blut!

Du brauchst:
• 1 Bund Wurzelwerk (besteht aus Karotten, Sellerie , Petersilienwurzeln , Lauch)
• 1 Zwiebel
• 1 Knoblauchzehe
• 1 Dose Bio-Tomaten (gewürfelt, ca. 400 g)
• 1 EL Tomatenmark
• 1 EL Olivenöl
• 1 Würfel Suppenpulver (Gemüse)
• 1 TL Kräuter (gemischt, tiefkühl, italienisch)
• Salz
• Pfeffer
• 1 Zweig Basilikum (frisch)
• 1 EL Creme fraîche
• 1 Hand voll Muschelnudeln

So geht’s:

1. Wasche, putze und schneide das Wurzelwerk klein. Schäle und würfle Knoblauch und Zwiebel.
2. Erhitze Olivenöl in einem Topf. Dünste das Wurzelwerk, die Zwiebel und den Knoblauch an. Gib Tomatenmark und die Dosen-Tomaten dazu.
Brösle den Suppenwürfel rein, lass die Suppe aufkochen, würze mit Salz und Pfeffer. Lass die Suppe auf kleiner Flamme ca. 10 Minuten kochen.
3. Koche inzwischen die Muschelnudeln in reichlich Salzwasser bissfest (die Dauer steht auf der Verpackung).
4. Püriere die Suppe mit dem Mixstab. Ist sie zu dick, gieße mit etwas Wasser auf. Schneide Basilikum in feinste Streifen und rühre es mit Crème fraîche in die Suppe. Koste und schau, ob du mit Salz oder Pfeffer nachwürzen musst. Serviere die Suppe mit den Muschelnudeln.


Als Einlage passen auch Reis, getoastete Brotwürfel, Couscous, Nockerl und jede Nudelsorte.


Mahlzeit!!