Eine Trommel zum selberbasteln!

Aufgepasst, wenn Du gerne Musik machst!

Was Du dazu brauchst ist ein Porzellanblumentopf mit Loch, 8 Lagen Backpapier, am besten von einer ganzen Rolle, Bleistift, Schere, Tapetenkleister Pinsel, Acrylfarben und ein großes Gummiband. Als erstes wird mal der Kleister angerührt. Wenn der Blumentopf nicht neu ist, dann solltest Du ihn vorher gründlich waschen und trocknen. Das Loch an der Unterseite ist wichtig für den Klang. Dann musst Du den Topf verkehrt herum auf das Backpapier stellen und rundherum einen Kreis mit reichlich Abstand zum Topf aufzeichnen. 


Der Kreis sollte schon rundherum rund 10 cm größer sein als der Topf.
Sollte sich kein ganzer Kreis ausgehen, auch ok. Dann ist es eben nur ein Halbkreis. Dann muss der Kreis oder Halbkreis ausgeschnitten werden. Das ist dann die Vorlage für 7 weitere Kreise in der gleichen Größe. 


Die erste Lage wird dann mit Kleister beschmiert und über den Blumentopfgespannt. Das Papier wird stramm über die Öffnung gespannt, sodass über den Topfrand überall ungefähr gleich viel Papier steht. Das Überstehende wird den Topfrand hinab glattgestrichen. Das passiert dann auch mit den weiteren 7 Lagen. Beim aufspannen der Lagen sollte möglichst keine Luft eingeschlossen werden. Zudem dürfen die Lagen nur vorsichtig glattgestrichen werden, damit nicht zu viel Druck auf das spätere Trommelfell ausgeübt wird und so keine Kuhle entsteht. Vor dem Trocknen wird das Gummiband um den Topf gespannt, damit die Papierränder nach dem Trocknen nicht unnötig abstehen. Im Prinzip war es das dann schon. Nur noch nach Lust und Laune bemalen.