Wäsche waschen mit Rosskastanien

Mit Rosskastanien kannst Du nicht nur basteln

Jetzt zur Herbstzeit kann man ja wieder Rosskastanien sammeln. Aber hast Du gewusst, dass man damit nicht nur super basteln, sondern auch waschen kann? Ja wirklich. Mit Rosskastanien kann man sogar Wäsche waschen. Das kostet fast nichts und ist auch noch gut für die Umwelt. Du kannst das mit deiner Mama oder Deinem Papa ja mal ausprobieren.

So geht’s:

Ihr sammelt zusammen ein paar Rosskastanien. Die werden dann mit einem Esslöffel Natron pro Liter gewaschen, damit sie schön sauber sind. Natron bekommt man in ganz normalen Geschäften zu kaufen. In einer Küchenmaschine, einer Gewürzmühle oder in einem Mixer kann man die Rosskastanien dann zu einem feinen Pulver zermahlen. Das lässt ihr dann einfach trocknen.

Bevor es losgeht werden 50 Gramm von dem Pulver eine Stunde lang in einem Liter Wasser eingeweicht. Man kann die Lauge auch den ganzen Tag stehen lassen, das macht gar nichts. Wenn ihr die Lauge dann abgeseiht habt, braucht ihr nur noch 5 Esslöffel Essig dazugeben und ins Waschmittelfach leeren. Und weil das selbstgemachte Waschmittel auch noch sehr hautverträglich ist, kann man es besonders für die Wäsche von Kindern oder Menschen mit empfindlicher Haut super verwenden.

Probier es doch mal aus! Denn das macht auch noch viel Spaß und spart Geld!