Achtung geheim!

Geheime Botschaften machen Spaß! Probier doch mal eine Geheimsprache oder -schrift aus.

Es gibt verschiedene Wege, eine Geheimsprache zu entwerfen. Oder auch eine Geheimschrift.

Setzt Euch zum Beispiel einmal zusammen und schreibt das Alphabet von A bis Z untereinander auf. Und dann macht ein Zeichen oder ein einfaches Bild neben jeden Buchstaben. Wenn ihr Euch jetzt Briefe schreibt, dann benutzt anstatt von Buchstaben das danebenstehende Zeichen. Nur Ihr wisst dann, was das bedeutet und so könnt Ihr streng geheime Nachrichten ver- und entschlüsseln. 

Oder wie wärs mit der Bebe-Sprache?

Dabas ibist eibeinebe lubustibigebe Sprabachebe, diebie sebehr eibeinfabach zubu leberneben ibist. Veberstebehst dubu mibich?

Wie die B-Sprache und einige andere Geheimsprachen und –schriften funktionieren, das kannst Du in der aktuellen Ausgabe von Servus Kinder lesen.